MICHAEL KUTZNER - Vita

 
1955             in Berlin geboren
1969             Berliner Judomeister
1971 - 1973  Lehre als Stukkateur
1975 - 1978  als Steinbildhauer tätig
1973 - 1977  Abendstudium an der Kunsthochschule Berlin
1976 - 1977  Zeichenkurse bei Josè Renau
1978 - 1983  Studium an der Kunsthochschule Berlin bei Dietrich Noßky und Dieter Goltzsche
1992             Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds
1993             Arbeitsstipendium Kunstfonds e.V. Bonn
1994             Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur
1994/95        Deutscher Kunstpreis der Volksbanken und Raiffeisenbanken;
                     Projektstipendium der Stiftung Kulturfonds
1995             Villa Serpentara-Stipendium der Akademie der Künste Berlin in Olevano bei Rom;
                     Aufenthalt in der Villa Massimo Rom (1995/96 und 1998)
1996             Stipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop;
                     Gastkünstler Villa Romana, Florenz
1998             Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin
2000             Villa Romana-Preis, einjähriger Aufenthalt in Florenz
2005             Gastkünstler, Villa Romana, Florenz
2007             Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Wissenschaft, Forschung und Kultur
2008             Bildhauersymposium Reinhardtsdorf
Lebt und arbeitet in Berlin

Seit 1978 Studienreisen und Aufenthalte u.a. in Polen, Tschechien, Russland, Estland,
Usbekistan, Tunesien, Marokko, Spanien und Italien.